biohymed – Biologisierung der Medizintechnik

biohymed – Biologisierung der Medizintechnik

Im April 2017 startete biohymed – zunächst begrenzt auf ein Jahr. Inzwischen ist unter der Leitung der BioRegio STERN Management GmbH ein aktives ZIM-Kooperationsnetzwerk mit 17 Unternehmen und 9 weiteren Forschungspartnern entstanden, das den beteiligten Partnern ideale Rahmenbedingungen bietet, um vom BMWi Fördermittel für innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu erhalten.

Im Rahmen des biohymed-Netzwerkes wurden bisher Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus der BioRegion STERN mit einem Volumen von insgesamt zwei Millionen Euro auf den Weg gebracht. Weitere Projekte sind in der Beantragungsphase. Das „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ fördert das biohymed-Netzwerk bis April 2020.

Der Wirkungskreis von biohymed umfasst innovative cross-sektorale Entwicklungen:

  • Digitalisierung in der medizinischen Biotechnologie und der Pflanzenzüchtung
  • Entwicklung von neuen Materialien zur Anwendung in der Medizintechnik
  • Entwicklung innovativer Analysesysteme (Array-Technologien, Lab-on-Chip)
  • effiziente und ökologisch sinnvolle industrielle Verwertung von biologischen (Abfall-)Stoffen

Wenn Sie Förderung für ein technologisch innovatives Forschungs- und Entwicklungsprojekt aus dem Life-Science-Bereich suchen, können Sie uns gerne kontaktieren. Die weitere Aufnahme von kleinen und mittleren Unternehmen in das Netzwerk ist stets möglich und erwünscht.

REGULÄRE PROJEKTPARTNER

  • BioTeSys GmbH, Esslingen
  • Computomics GmbH, Tübingen
  • HB Technologies GmbH, Tübingen
  • Mediagnost GmbH, Reutlingen
  • PolyMedics Innovations GmbH, Denkendorf
  • 3T analytik GmbH & Co. KG, Tuttlingen
  • DNE microtechnology GmbH, Schnaittenbach
  • DTS Prototyping, Bisingen
  • EnDeCo GmbH, Grosselfingen
  • Intavis AG, Köln
  • Intuity Media Lab GmbH, Stuttgart
  • MAB Discovery GmbH, München
  • Novis GmbH, Tübingen
  • Remsgold GmbH & Co. KG, Winterbach
  • Scheerer Logistik GmbH & Co.KG, Aichhalden
  • defortec GmbH
  • Contexo GmbH

ASSOZIIERTE PROJEKTPARTNER

  • Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik e.V.
  • NMI Naturwissenschaftliche und Medizinische Institut an der Universität Tübingen
  • Medical Valley Hechingen Akademie e.V.
  • Universitätsklinik für Urologie, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • DITF (Deutsches Institut für Textil und Faserforschung), Denkendorf
  • Experimentelle Chirurgische Endoskopie, Universitätsklinik Tübingen
  • Zentrum für Quantitative Biologie (QBiC), Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Institut für Lebensmittelchemie und Lebensmittelbiotechnologie, Justus-Liebig-Universität Gießen
  • CeGaT GmbH, Tübingen

Projektleitung:

Verena Grimm, Dr. rer. nat.
E grimm [at] bioregio-stern.de
T +49-711-870354-27


Projektmanagement:

Nina Zabel, M. Sc.
E zabel [at] bioregio-stern.de
T +49-711-870354-34



Weitere Unternehmen sind als Projektpartner herzlich willkommen und werden im Rahmen des Projektes zielgerichtet unterstützt, um bei Bedarf ebenfalls erfolgversprechende Anträge für Forschung und Entwicklung beim ZIM einreichen zu können.