Universität Hohenheim

Universität Hohenheim

Forschung und Lehre

Die Universität Hohenheim bietet zur Zeit 12 Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor in Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, zwei Studiengänge in Biologie und Lebensmittelchemie mit dem Abschluss Staatsexamen an. Das Angebot an Master-Studiengängen in Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften wird kontinuierlich erweitert.

Die Universität Hohenheim ist auf anwendungsorientierte Forschung und Lehre ausgerichtet. Exzellenz in Lehre und Forschung wird durch Kompetenzbündelung, Evaluationen und Qualitätsmanagement angestrebt. Die Universität Hohenheim ist bestrebt ihre Lehr- und Forschungsaktivitäten in der Region und weltweit zu vernetzen. Vielfältige Weiterbildungsangebote zum lebenslangen Lernen werden ebenfalls angeboten.

Die größte Fakultät ist die Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, an der etwa die Hälfte aller Studierenden eingeschrieben ist. Rund 30 Prozent studieren an der Fakultät Agrarwissenschaften, etwa 20 Prozent an der Fakultät Naturwissenschaften.

Ein Alleinstellungsmerkmal hat die Universität durch ihr besonderes Profil, das die gesamte Kette der Entstehung von natürlichen und ökonomischen Werten über Veredelungsprozesse, wirtschaftliche Nutzung und nachhaltige Rückführung in den Naturhaushalt abdeckt. Die Profilthemen der Universität Hohenheim sind die Ernährungswissenschaften im Rahmen der Food Chain, der Beitrag der Landwirtschaft zur Energie- und Rohstoffversorgung, Biologische Signale sowie Innovation und Dienstleistungen.

Als erste Universität in Baden-Württemberg, seit 2004, ist Hohenheim als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Im »Studium schnupperale« finden Kinder und Jugendliche den Zugang zur Wissenschaft.

Kategorie

Institute

Aktivität Biotechnologie, Forschung, Entwicklung, Umwelt, Pflanzen, Ernährung, Universitäten/Hochschulen, Landwirtschaft

Management

Prof. Dr. sc. agr. Stephan Dabbert (Rektor)

Gründungsjahr

1818

Mitarbeiter

2193

Aktuelles

30.07.2020

Forschende von 8 Landesuniversitäten plus 1 Max-Planck-Institut sprechen sich für Wiederauflage des Genome Editing-Programms aus

In ihrem heute veröffentlichten Brief appellieren neun Pflanzenwissenschaftler von acht Landesuniversitäten und einem Max-Planck Institut an Ministerpräsident Winfried…

21.07.2020

Braune Hundezecke: Zecken-Expertin bittet um Zusendung auffälliger Zeckenfunde

Uni Hohenheim forscht an eingeschleppter Art / Braune Hundezecken können sich als Urlaubsmitbringsel in Wohnungen vermehren / alle Infos:…

13.07.2020

Schaufenster Bioökonomie: Bakterien sollen Waschmittel und mehr aus Holz produzieren

Aus Holz kann man nicht nur Bretter und Feuerholz machen: Mit dem richtigen Know-how können daraus innovative und nachhaltige Produkte entstehen. Einer, der sich dieser Aufgabe…

29.06.2020

Covid-19-Erkrankung: Vitamin D-Versorgung kann Indikator für Sterblichkeitsrisiko sein

Studie der Uni Hohenheim zeigt: Grunderkrankungen gehen ebenso wie andere Risikofaktoren mit niedrigem Vitamin-D-Spiegel einher.


Diabetes, Herz-Kreislauf-…