Hahn-Schickard - Institut für Mikroaufbautechnik

Hahn-Schickard - Institut für Mikroaufbautechnik

F&E auf dem Gebiet der Gehäuse-, Aufbau- und Verbindungstechnik für Mikrosysteme und miniaturisierte Systeme

Hervorgegangen aus dem Forschungsinstitut der Uhren- und Feingeräteindustrie in Baden-Württemberg forscht, entwickelt und produziert das Hahn-Schickard-Institut für Mikroaufbautechnik seit 1998 auf dem Gebiet der Gehäuse-, Aufbau- und Verbindungstechnik für Mikrosysteme und miniaturisierte Systeme. Dabei spielen Systemträger auf der Basis von spritzgegossenen Bauteilen mit filigranen Leiterbahnsystemen, sogenannte Moulded Interconnect Devices eine wichtige Rolle. Weiterhin nutzt Hahn-Schickard sein Portfolio der neuen kunststoffbasierten Aufbautechnologien gezielt für die Entwicklung neuartiger Komponenten und Systeme.

Die Kompetenzfelder des Hahn-Schickard Instituts für Mikroaufbautechnik im Überblick:

Kunststofftechnik für Mikrobauteile MID-Technologien 3D-Mikromontage Aktoren + Sensoren Gedruckte Mikrostrukturen Modellierung + Zuverlässigkeit

Innovationsfreudige Unternehmen vertrauen uns ihre Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie ihre Produktideen an. Wir lösen die Aufgaben in erfolgreicher, partnerschaftlicher Kooperation. Hahn-Schickard möchte in der BioRegion STERN einen Beitrag dazu leisten, dass Unternehmen der Biotechnologie-Branche ihre Ideen zu innovativen Produkten weiterentwickeln können. Dazu ist die hohe Zuverlässigkeit der Produktionsprozesse ebenso Voraussetzung wie die Möglichkeit einer Erst- und Kleinserienfertigung.

Hahn-Schickard und seine über 45 Mitarbeiter am Standort Stuttgart genießen national und international einen hervorragenden Ruf insbesondere bei den einschlägigen Industrieunternehmen. Gemeinsam mit unseren Kunden prüfen unsere Experten die Machbarkeit, entwickeln mit Unterstützung durch Simulationsrechnungen, bauen und validieren Prototypen und organisieren die Serienfertigung. Neben der Qualität unserer Ergebnisse sind uns Kosten- und Termintreue eine Verpflichtung.

Kategorie

Institute

Aktivität Sensoren

Management

Prof. Dr.-Ing. André Zimmermann, Institutsleiter

Gründungsjahr

1955

Mitarbeiter

45

Zertifikate

QMS nach DIN ISO 9001:2008