ZSE Tübingen - Behandlungs- und Forschungszentrum für Seltene Erkrankungen

ZSE Tübingen - Behandlungs- und Forschungszentrum für Seltene Erkrankungen

Bundesweit erstes Behandlungs- und Forschungszentrum für seltene Erkrankungen, mit Spezialambulanzen interdisziplinär abgestimmter Behandlung und diagnostischen Möglichkeiten eines universitären Hochleistungszentrums

Seltene Erkrankungen sind häufig. Etwa 3 Millionen Patienten in Deutschland leiden unter einer seltenen Erkrankung. Eine Erkrankung gilt als selten, wenn weniger als 5 von 10000 Menschen an ihr erkrankt sind. Diagnostik, Behandlung, Therapie und Forschung verlangen die enge Zusammenarbeit von Spezialisten vieler Fachrichtungen.
Das Behandlungs- und Forschungszentrum für Seltene Erkrankungen Tübingen (ZSE Tübingen) hat sich zur Aufgabe gemacht, (i) Patienten mit seltenen Erkrankungen adäquat zu behandeln, (ii) seltene Krankheiten vor Ort, in nationalen und internationalen Verbünden zu erforschen sowie (iii) die multiprofessionelle Kooperation zu fördern. Seit Januar 2010 hat es als erstes deutsches Zentrum für seltene Erkrankungen den Betrieb aufgenommen.

Wir bieten ärztlichen Kollegen über unseren Ärztelotsen gerne unsere Beratung an. Wir möchten interessierte Patienten bitten, sich zunächst mit ihrem behandelnden Arzt vor Ort in Verbindung zu setzen, um zu klären, ob eine Vorstellung sinnvoll ist.

Das ZSE umfasst folgende Spezialzentren:

Zentrum für Seltene neurologische Erkrankungen und Entwicklungsstörungen (ZSNE) Comprehensive Cystic Fybrosis Center Tübingen-Stuttgart (CCFC) Zentrum für Seltene Augenerkrankungen (ZSA) Zentrum für Seltene Hauterkrankungen (ZSH) Zentrum für Seltene kongenitale Infektionserkrankungen (ZSKI) Zentrum für Seltene genitale Fehlbildungen der Frau (ZFGF) Zentrum für kindliche Fehlbildungen im Kiefer- und Gesichtsbereich (ZKFKG) Zentrum für Neurofibromatosen (ZNF) Autoinflammation Reference Center (ArcT)

Zentren im Aufbau:

Zentrum für Seltene Tumorerkrankungen Zentrum für seltene Lebererkrankungen Zentrum für chronisches Darmversagen und intestinale Rehabilitation

Kategorie

Institute

Aktivität Medizin, Therapie, Diagnostik

Management

Prof. Dr. Olaf Riess, Sprecher ZSE Tübingen und Direktor der Abteilung für Medizinische Genetik
Prof. Dr. Ludger Schöls, Stellv. Sprecher ZSE Tübingen und Leiter der Sektion Klinische Neurogenetik. Zentrum für Neurologie und Hertie-Institut für Klinische Hirnforschung
Dr. Holm Graessner (MBA), Geschäftsführer ZSE Tübingen und Leitung Wissenschaftsmanagement Institut für Med. Genetik und Angewandte Genomik

Gründungsjahr

2010