Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH

Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH

Robert Bosch Krankenhaus – Klinik Schillerhöhe – Klinik Charlottenhaus

Das Robert-Bosch-Krankenhaus ist ein Stiftungskrankenhaus, das auf eine private Initiative Robert Boschs aus dem Jahr 1936 zurückgeht. Trägerin des Krankenhauses, das 1973 an seinem jetzigen Standort am Burgholzhof eröffnet wurde, ist die Robert Bosch Stiftung. Stiftung und Leitungsgremien des Krankenhauses bestimmen gemeinsam die medizinisch-therapeutisch-pflegerische Ausrichtung. Die Stiftung ermöglicht medizinische Forschung und finanziert im Einzelfall innovative, anderweitig nicht gedeckte Investitionen. Seit 1978 zählt das Robert-Bosch-Krankenhaus zu den Akademischen Lehrkrankenhäusern der Universität Tübingen. Mit 1.018 Betten nimmt es mit seinen Standorten Klinik Schillerhöhe in Gerlingen und Klinik Charlottenhaus in Stuttgart im Jahr über 42.000 Patienten stationär auf. Rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich die Patienten individuell betreut fühlen.

Klinik Schillerhöhe

Atmen ist ein Grundbedürfnis der Natur. Neben Schmerzen gehört Atemnot zu den unangenehmsten Empfindungen des Menschen. Die Klinik Schillerhöhe ist spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Atmungsorgane. Jährlich fast 9.000 stationären Patienten betreuen wir mit medizinischer Kompetenz und menschlichem Einfühlungsvermögen. Die Klinik liegt in Gerlingen bei Stuttgart, umgeben von Natur und Wald nahe dem Schloss Solitude.

Klinik Charlottenhaus

Die Klinik Charlottenhaus ist ein auf Frauenheilkunde und Plastisch-ästhetische Chirurgie spezialisiertes Krankenhaus. Der Zusammenschluss mit dem Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart erweitert das Spektrum der Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

Kategorie

Institute

Aktivität Medizin, Universitäten/Hochschulen, Forschung