Hauswirtschaftlich-Sozialpädagogische Schule

Hauswirtschaftlich-Sozialpädagogische Schule

Schulische Ausbildung von Schülern und Schülerinnen

Die HWS Albstadt gehört zum Baden-Württembergischen Schultyp der Hauswirtschaftlichen und Sozialpädagogischen Beruflichen Schulen. Sie entstand im Jahre 2004 durch die Fusion der Friederike-Rösler-Schule in Balingen mit der Hauswirtschaftlichen Schule Albstadt. Die Schule hat zurzeit ca. 700 Schülerinnen und Schülern, die von 70 Lehrerinnen und Lehrern in 32 Klassen unterrichtet werden.

Die Schule besitzt ein attraktives Angebot von 12 unterschiedlichen Schularten - darunter fünf sozialpädagogische Schularten, wodurch in Albstadt ein regionales sozialpädagogisches Kompetenzzentrum entstand. Im Ernährungswissenschaftlichen und Biotechnologischen Gymnasium wird ein interessantes und spezifisches naturwissenschaftliches Fächerangebot angeboten.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit in den zweijährigen Berufsfachschulen den mittleren Bildungsabschluss (Fachschulreife) zu erwerben und in unterschiedlichen einjährigen Vollzeitschulen die Berufsschulpflicht zu erfüllen. Die HWS Albstadt nimmt als OES - Schule (Operativ Eigenständige Schule) am Baden-Württembergischen Schulentwicklungsprozess teil.

Kategorie

Services

Aktivität Bildung, Schule

Management

OStD Wolfgang Wunder (Schulleiter)
StD Gerhard Schweizer (ständiger Vertreter des Schulleiters)