Gambro Dialysatoren GmbH

Gambro Dialysatoren GmbH

Herstellung von Dialysatoren, Hämoperfusionskartuschen, Elektrolytkonzentraten und anderen medizinischen Einmalartikeln

Gambro ist ein weltweit operierendes Medizintechnik-Unternehmen und führend in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Produkten und Therapien sowohl für die Blutreinigung bei Nieren- und Lebererkrankungen als auch bei der flankierenden Behandlung bei Multiplem Myelom und anderen extrakorporalen Therapien für chronisch und akut kranke Patienten.
Schon seit Jahrzehnten ist Gambro mit seinen wegweisenden Innovationen als Erster am Markt. Dank der Entwicklung und Bereitstellung von Lösungen für Dialysekliniken und Intensivstationen bietet Gambro nicht nur verbesserte Behandlungsqualität, sondern auch höhere Effizienz.
Gambro wurde 1964 gegründet und hat heute 7500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist global mit 13 Produktionsstätten in neun Ländern und Verkaufsniederlassungen in mehr als 90 Ländern vertreten. Gambro AB (einschließlich aller mittelbaren und unmittelbaren Tochtergesellschaften) gehört zu Baxter International Inc. Die Niederlassung Gambro Dialysatoren GmbH in Hechingen gehört zu den Produktionsstätten des Konzerns. Hier werden künstliche Nieren (Dialysatoren) und andere Filter zur Blutreinigung sowie künstliche Gefäßzugänge (Katheter) für die Dialyse hergestellt.

Hechingen ist auch Standort für Forschung und Entwicklung im Bereich Dialysatoren/Membrantechnologie sowie das Logistik- und Distributionszentrums für Deutschland, Schweiz, Österreich, Benelux und Großbritannien.

Kategorie

Medizintechnik

Aktivität Medizinprodukte, Forschung, Entwicklung

Management

Ted Julius (Managing Director)

Gründungsjahr

1973

Mitarbeiter

ca. 1300

Bioprofile

Funktionalisierte Plasmaseparationsmembran zur selektiven Entfernung pathogener Substanzen aus der Blutflüssigkeit (Plasma). Eingesetzt bei z.B. Akutem Nierenversagen / Sepsis (Blutvergiftung) und SIRS (systemische, meist entzündliche Abwehrreaktion des Organismus), um selektiv Blutbestandteile abzutrennen.Weltweit einzigartige High-Cut Off-Technologie (HCO) zur Behandlung des Nierenversagens bei Multiplem Myelom (Knochenmarkkrebs), das eine schwerwiegende Komplikation darstellt.Dialysemembranen mit scharfem Trennprofil und ausgezeichneter Biokompatibilität zur Behandlung von akutem und chronischem Nierenversagen. Antibakterielle und biofunktionale Oberfläche für extrakorporale sowie zelltherapeutische Verfahren.

Zertifikate

CE-Zertifikat gem. EG-Richtlinie 93/42EWG, Zertifikat gem. ISO 13485, Zertifikat EN ISO 14001, Zertifikat Audit berufundfamilie, Gütesiegel „Sicher mit System“, Zertifikat des Japan Institute of Plant Maintenance, Zertifikat ISO 50001