fem Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie

fem Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie

Forschung, Entwicklung, Prüfung und Beratung auf den Gebieten Metallkunde und Oberflächentechnik

Das Forschungsinstitut Edelmetalle & Metallchemie (fem) wurde 1922 mit der Aufgabenstellung gegründet, vor allem mittelständischen und kleinen Industrieunternehmen im Bereich der Werkstoff- und Verfahrensentwicklung Unterstützung zu leisten. Kompetenzschwerpunkte liegen in der Anwendung moderner Beschichtungstechnologien, wie Galvanotechnik, Anodisation, Lackierung und Plasma-Oberflächentechniken (PACVD), in Kombination mit den am fem vorhandenen umfangreichen technischen Möglichkeiten zur Material- und Schichtuntersuchung sowie zur Werkstoffanalyse.

Das fem besitzt fundierte Erfahrung in der Legierungsentwicklung, Herstellung und Oberflächenfunktionalisierung von medizinischen Implantaten. Forschungsarbeiten werden entweder direkt zusammen mit der Industrie (speziell KMUs) oder im Rahmen öffentlich geförderter Projekte durchgeführt. Als akkreditiertes Prüfinstitut nach DIN EN ISO/IEC 17025 ist das fem Dienstleister namhafter Implantathersteller z. B. für Qualitäts- und Immersionsuntersuchungen und ist in einschlägigen Normenausschüssen vertreten.

Kategorie

Institute

Aktivität Forschung, Entwicklung

Management

Dr. Andreas Zielonka (Institutsleiter)

Gründungsjahr

1922

Zertifikate

akkreditiertes Prüfinstitut nach DIN EN ISO/IEC 17025