CureVac AG

CureVac AG

CureVac nutzt mRNA als Informationsträger zur Bauanleitung von Proteinen, damit der Körper diese selbst herstellen kann.

CureVac ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie (Boten-RNA, von engl. messenger RNA). Mit seiner Expertise arbeitet CureVac daran, dieses vielseitige Molekül für den medizinischen Einsatz zu entwickeln und zu optimieren. Das Prinzip der proprietären CureVac-Technologie basiert auf der Nutzung von mRNA als Informationsträger, um den menschlichen Körper zur Produktion der entsprechend kodierten Proteine anzuleiten, mit welchen eine Vielzahl von Erkrankungen bekämpft werden können. Das Unternehmen setzt seine Technologien zur Entwicklung von prophylaktischen Impfstoffen, Krebstherapien, Antikörpertherapien und zur Behandlung mit Proteintherapien ein. CureVac hat seinen Hauptsitz in Tübingen und verfügt über weitere Standorte in Frankfurt und Boston, USA.

Kategorie

Biotechnologie

Aktivität Biomaterialien, Biotechnologie, Forschung, Medizinprodukte, Produktion

Management

Dr. Franz-Werner Haas (Vorstandsvorsitzender)
Dr. Mariola Fotin-Mleczek
Dr. Florian von der Mülbe
Pierre Kemula, BSc
Igor Splawski, PhD

Gründungsjahr

2000

Mitarbeiter

500

Aufsichtsrat

Baron Jean Stéphenne, MSc, MBA (Vorsitzender)
Ralf Clemens, MD, PhD
Friedrich von Bohlen und Halbach, PhD
Mathias Hothum, PhD
Chris Tanner, PhD
Timothy M. Wright, MD
Craig A. Tooman, MBA
Dr. Viola Bronsema

Wissenschaftlicher Beirat

Ralf Clemens, MD, PhD (Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats)
Professor Nina Bhardwaj, MD
Michel De Wilde, PhD
Professor Dirk Jäger, MD
Professor Karim Fizazi, MD
Christopher Karp, MD
Professor Michael P. Manns, MD
Professor Stanley Plotkin, MD
Jean-Paul Prieels, PhD
Professor Hans-Georg Rammensee, PhD
George R. Siber, MD
Professor Daniel Speiser, MD
Professor Xiao-Ning Xu, MD, PhD
Professor Fred Zepp, MD
Gerd Zettlmeissl, PhD

Finanzierung

Derzeitige Cashposition von nahezu 900 Millionen Euro (Stand September 2020)

Zertifikate

CureVac verfügt über GMP-Produktionsanlagen, die den FDA- und EMEA-Standards entsprechen.

Aktuelles

04.09.2020

CureVac erhält vom Bundesforschungsministerium voraussichtlich bis zu 252 Millionen Euro für weitere COVID-19-Impfstoffentwicklung und Ausbau der Produktionskapazitäten

  • Ministerium übergibt CureVac offiziellen Zuwendungsbescheid
  • Mittel stammen aus Sonderprogramm zur Beschleunigung der COVID-19 Impfstoffentwicklung
20.08.2020

CureVac und Europäische Kommission in fortgeschrittenen Gesprächen über die Bereitstellung von bis zu 405 Millionen Dosen eines potenziellen mRNA-basierten COVID-19-Impfstoffs

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA – 20. August 2020

CureVac, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Studien eine neue Medikamentenklasse auf Basis von…

18.08.2020

CureVac kündigt den Abschluss des ersten öffentlichen Zeichnungsangebots an

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA - 18. August 2020 - CureVac N.V. („CureVac“ oder das „Unternehmen“), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Studien eine…

14.08.2020

CureVac kündigt Preis für Erstemission von Stammaktien an

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA - 14. August 2020 - CureVac B.V. („CureVac“ oder das „Unternehmen“), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Studien eine…