06.09.2021 | Atriva Therapeutics GmbH | News

Spahn/Karliczek: Weiterer Schub zur Entwicklung und Herstellung von versorgungsnahen Arzneimitteln gegen COVID-19

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) treiben die gemeinsame Entwicklung von Medikamenten und Arzneimitteln gegen COVID 19 weiter voran. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellten heute sechs konkrete Forschungsvorhaben vor, in denen bereits getestete Arzneimittel klinisch weiterentwickelt werden sollen. Die Auswahl geht zurück auf eine gemeinsame Förderrichtlinie aus dem Mai.

Aktuelles_Atrivia_Karliczek und Spahn

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (li.) und dem Präsidenten des Paul-Ehrlich-Instituits, Klaus Cichutek

/
Quelle: BMBF/Hans-Joachim Rickel

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bundesministerium für Gesundheit

Hausanschrift
Kapelle-Ufer 1
10117 Berlin
Postanschrift
11055 Berlin Tel. +49 30 1857-5050 Fax  +49 30 1857-5551
presse@bmbf.bund.de

www.bmbf.de
www.twitter.com/bmbf_bund
www.facebook.com/bmbf.de
www.instagram.com/bmbf.bund

Quelle:
https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/pressemitteilungen/de/2021/09/060921-Arzeneimittel.html