22.03.2022 | Atriva Therapeutics GmbH | News

Atriva Therapeutics gibt Änderungen im Management-Team bekannt

• Prof. Dr. Oliver Planz beendet Aufgabe als CSO bei Atriva zur Jahresmitte
• Prof. Planz wird Atriva als Chairman of the Scientific Advisory Board auch weiterhin zur Verfügung stehen

Tübingen und Frankfurt, 22. März 2022 – Das biopharmazeutische Unternehmen Atriva Therapeutics GmbH, ein Vorreiter bei der Entwicklung von antiviralen Therapien, die gegen Wirtszellen gerichtet sind, gab heute bekannt, dass Prof. Dr. Oliver Planz seinen Vertrag als Chief Scientific Officer (CSO) nicht über den 30.06.2022 hinaus verlängern wird. Der Atriva-Mitgründer und Miterfinder der Atriva-Technologie wird dem Unternehmen als Chairman des Scientific Advisory Boards auch weiterhin beratend zur Verfügung stehen und den wissen-schaftlichen Beirat weiter ausbauen.

Prof. Dr. Oliver Planz stand Atriva Therapeutics seit seiner Gründung 2015 als Berater und CSO zur Seite. Er wird weiterhin als Leiter der Forschungsgruppe “Translational Immunology of Infection”, Abteilung Immunologie am Interfakultären Institut für Zellbiologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen tätig sein.

„Im Namen des Beirats und des Unternehmens möchte ich Oliver Planz für sein großes Engagement und seinen steten Einsatz für Atriva danken. Wir respektieren und schätzen die bisherigen wissenschaftlichen Erfolge und Meilensteine, die Atriva unter Olivers wissenschaft-licher Führung erzielen konnte, sehr und sehen einer weiteren, fruchtbaren Zusammenarbeit mit Freude entgegen,” sagte Dr. Ulrich Dauer, Beiratsvorsitzender von Atriva Therapeutics.

„Auch ich danke Oliver Planz für seinen Beitrag zu Atriva Therapeutics von Herzen. Er trug maßgeblich dazu bei, das Unternehmen dorthin zu bringen, wo wir heute stehen. Wir haben bereits Schritte in die Wege geleitet, um für Atriva einen neuen, hauptamtlich tätigen CSO zu finden: Durch die Transition in die späten klinischen Entwicklungsphasen sowie eine Auswei-tung der untersuchten Indikationen steht Atriva aktuell vor entscheidenden Herausforderungen, um die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen und Potenziale zu nutzen“, kommentierte Dr. Rainer Lichtenberger, CEO von Atriva Therapeutics.

Die präklinischen Arbeiten für Atriva in den Tübinger Laboren werden im bestehenden Umfang mindestens bis zum Jahresende 2022 unter der Leitung von Prof. Dr. Planz fortgesetzt. Entsprechende Vereinbarungen sind bereits mit allen beteiligten Parteien getroffen.


Über die Atriva Therapeutics GmbH

Atriva Therapeutics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das die Entwicklung neuer antiviraler Therapien gegen schwere Virusinfektionen der Atemwege, wie COVID-19 und Influenza, zum Ziel hat. Das 2015 gegründete Unternehmen wurde von einem Team international renommierter Virologen und erfahrenen Branchenexperten aufgebaut und forscht in Indikationen mit hohem ungedecktem medizinischem Bedarf. Atriva konzentriert sich auf die Entwicklung einer Therapieplattform für neuartige Wirkstoffe, die darauf abzielen, eine Vermehrung von Viren zu hemmen, indem sie einen zellulären Faktor, der für die Virusreplikation von wesentlicher Bedeutung ist, blockieren und das Immunsystem modulieren. Das Lead-Produkt Zapnometinib (ATR-002) ist der erste Vertreter dieser neuen Wirkstoffklasse und befindet sich in klinischer Entwicklung; eine Phase I-Studie zur Bewertung der Sicherheit und Verträglichkeit wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Die Patientenrekrutierung der klinischen Phase II-Studie RESPIRE1 zur Wirksamkeit bei hospitalisierten Patienten mit COVID-19 läuft derzeit. Eine Phase II-Studie bei Influenza, sowie weitere Phase II und III-Studien bei COVID-19 sind geplant. Atriva besitzt elf Patentfamilien, die umfassenden, internationalen Patentschutz zur Verwendung von MEK-Inhibitoren und anderen Kinase-Inhibitoren für antivirale Therapien gewähren und bis 2041 gelten. Atriva Therapeutics GmbH ist in Tübingen und Frankfurt am Main ansässig.


Atriva ist Gründungsmitglied der Initiative BEAT-COV www.beat-cov.de.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.atriva-therapeutics.com und folgen Sie uns bei LinkedIn und Twitter.

Kontakt:

Atriva Therapeutics GmbH
Dr. Rainer Lichtenberger, CEO
Telefon: +49 69 667781 5180
Mobil: +49 151 7443 3175
lichtenberger@atriva-therapeutics.com


Medien und Investor Relations:
MC Services AG

Eva Bauer / Raimund Gabriel
Telefon: +49 89 210 228 80
atriva-therapeutics@mc-services.eu

Quelle:
https://www.atriva-therapeutics.com/2022/03/22/atriva-therapeutics-announces-changes-in-its-management-team/