Sorry, the english version of this page is currently not available.

09/01/2022 | KyooBe Tech GmbH | News

KyooBe Tech's neue und funktionelle Anlage zur Bestrahlung von biologischen Flüssigkeiten

In Stuttgart dreht sich nicht alles nur um große Automobilhersteller und den VfB. Seit Anfang 2022 steht hier eine von insgesamt zwei Anlagen weltweit, die zur Bestrahlung von biologischen Flüssigkeiten mit niederenergetischer Elektronenstrahlung ausgelegt ist.

Hauptanwendung der Technologie: Produktion von Impfstoffen

Niederenergetische Elektronenstrahlung kennt man heute noch aus alten Kathodenröhrenbildschirmen, doch ihre Nutzung ist weiter verbreitet. Von Polymervernetzung in der Chemie, über Saatgutsterilisierung in der Agrarindustrie bis hin zur Oberflächensterilisierung in der Medizin- und Pharmaindustrie - überall ist Elektronenstrahlung im Spiel. KyooBe Tech nutzt damit eine seit langem etablierte Technologie und bringt diese in einen neuen, innovativen Kontext.

Eine Hauptanwendung ist die Produktion von Impfstoffen durch die gezielte Schädigung bis hin zur kompletten Inaktivierung infektiöser Erreger durch Elektronenstrahlung.

Aber auch Anwendungen in der Medienvorbereitung, Sterilisierung von Pharma-Abwässern bis hin zur Probenverarbeitung und selbst Zelltherapieansätze sind denkbar.

Wie genau funktioniert das nun in der Praxis? Das Gehäuse des Prototyps gleicht einem größeren Kühlschrank und beinhaltet eine Bestrahlungskammer, die Platz für die eingesetzte Technik bietet und gleichzeitig entstehende Strahlung nach außen abschirmt.

Im Inneren der Kammer kann eine Kassette mit integrierter Edelstahlrolle und notwendiger Sensorik platziert werden. So können in Abhängigkeit von Fluidfilmdicke und Drehzahl volumetrische Durchsätze auch von über 10 L/h generiert werden.

Der KyooBe Tech Prototyp ermöglicht damit eine breite Spanne von Anwendungen rund um die Themenfelder biologische Bestrahlung und ihre Regelung und Überwachung.

 

Neue Pilotanlage bis Ende 2023

Aufbauend auf dem vorhandenen KyooBe Tech Prototypen wird eine neue Pilotanlage bis Ende 2023 entstehen, welche bereits als Kleinserie projektiert ist. Diese Pilotanlagen werden auch die pharmazeutisch relevanten Kundenanforderungen erfüllen und bei ausgewählten Partnern – teilweise in Laborbereichen - eingesetzt werden. Ziel ist, dem späteren Anwender eine benutzerfreundliche und im Einsatz flexible und prozessrobuste Bestrahlungsanlage zur Verfügung zu stellen. KyooBe Tech ist weiterhin offen für neue Partner und Interessenten - jetzt haben Sie die Chance, die pharmazeutische Zukunft gemeinsam zu gestalten! Auf der Achema 2022 in Frankfurt am Main präsentiert KyooBe Tech weitere Details zum Projekt INACTIVATE.

Weitere Informationen

Dr. Andrea Traube
Geschäftsführerin
KyooBe Tech GmbH
Max-Lang-Str. 56/1
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: +49 (0)711 – 252 785 01
E-Mail: andrea.traube@kyoobe.tech

www.kyoobe.tech

Source:
https://kyoobe.tech/