21.06.2022 | Stuttgart

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Synthesegasherstellung aus Reststoffen

Unternehmen: Universität Stuttgart

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
Synthesegasherstellung aus Reststoffen
INSTITUT FÜR FEUERUNGS- UND KRAFTWERKSTECHNIK | AB SOFORT | TV-L E 13 | VOLLZEIT
Die Universität Stuttgart ist eine der forschungsstärksten technisch orientierten Universitäten in Deutschland, deren Drittmittelaufkommen regelmäßig auf den vordersten Plätzen in Deutschland liegt.

Wir suchen ab sofort einen / eine Wissenschaftlichen Mitarbeiter / Wissenschaftliche
Mitarbeiterin (m/w/d) Synthesegasherstellung aus Reststoffen.

Aufgaben:
Nach Ihrer Einarbeitungszeit in einem Team mit technischen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen werden Sie in einem europäischen Forschungsprojekt zur thermo­chemischen Vergasung von Biomasse und Reststoffen arbeiten. Dabei wird die sorptionsunterstützte Vergasung (Oxy-SEG) verwendet, welche es ermöglicht in-situ CO2 aus dem Vergaser zu entfernen. Dadurch wird ein qualitativ hochwertiges Synthesegas hergestellt und ein separater CO2-Strom für carbon capture and storage (CCS) oder carbon-utilization (CCU) bereitgestellt. Ihr besonderer Fokus liegt auf der Entwicklung und Erprobung einer Heißgasreinigung um den Prozess energie- und kosteneffizienter zu gestalten.

Ihre Aufgaben sind:

Detaillierte technische und wissenschaftliche Einarbeitung in Heißgasreinigungsverfahren
Erprobung innovativer katalytischer und sorptiver Heißgasreinigungsverfahren
Auswertung und Interpretation der Messdaten
Vorstellung der Ergebnisse auf Projektmeetings und wissenschaftlichen Konferenzen
Projektkoordination im Rahmen eines europäischen Verbundprojektes

Anforderungen:
Sie sollten Ihr Masterstudium mit guten bis sehr guten Leistungen abgeschlossen und Spaß an wissenschaftlicher und praktischer Arbeit haben. Sie haben eine Hands-On-Mentalität und konnten Idealerweise erste Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der experimentellen Arbeit, Anlagentechnik und Verfahrensentwicklung sammeln. Eine Kombination zwischen praktischem und theoretisch-analytischem Arbeiten sowie das Arbeiten im Team fordern Sie und machen Ihnen Spaß. Sie haben ein sicheres Auftreten und beherrschen Deutsch (mind. C1) und Englisch in Wort und Schrift. Strukturiertes Arbeiten, Engagement und Einsatz­bereitschaft sind nur einige Ihrer positiven Eigenschaften.

Wir bieten Ihnen:
Eine interessante Tätigkeit bei der Entwicklung innovativer Technologien für den Klimaschutz. Dabei entwickeln Sie nicht nur im Technikum und an der Pilotanlage neue Ideen, sondern vertreten Ihre Arbeit auch nach außen bei nationalen und internationalen Kongressen und gegenüber Industrie und Projektpartnern. Die Anfertigung einer Promotion ist ausdrücklich erwünscht.
Die Stelle ist ab sofort befristet zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen nach TV-L E13 in Vollzeitanstellung.

Ihre Bewerbung per E-Mail richten Sie bitte bis spätestens zum 17.07.2022 an:
M.Sc. Max Schmid, bewerbung.deu@ifk.uni-stuttgart.de, 0711 685 63394
Bitte fügen Sie Ihre Unterlagen in einer PDF-Datei zusammen!

Diese Stellenanzeige finden Sie auf der Homepage unseres Partners academics.de.