26.07.2022 | Stuttgart

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) "Erneuerbare Energien und Energiesystemanalyse" - Wasserstoff, dezentrale Energiesysteme, intelligente Steuerungsalgorithmen, innovative Prognosemethoden

Unternehmen: Universität Stuttgart

INSTITUT FÜR ENERGIEWIRTSCHAFT UND RATIONELLE ENERGIEANWENDUNG (IER) | AB SOFORT | TVL-E 13 | VOLL- ODER TEILZEIT (90 % ODER 100 %) | BEFRISTET AUF ZUNÄCHST 3 JAHRE (VERLÄNGERUNG MÖGLICH)
Sie wollen KI nutzen, um unser zunehmend dezentraler werdendes Energiesystem nachhaltig und klimafreundlich zu machen? Sie möchten intelligente Forecasting-Methoden entwickeln zur optimierten Steuerung einer innovativen Offshore-Wasserstoff-Plattform? Sie wollen vertieft wissenschaftlich arbeiten und promovieren und scheuen vor komplexen Fragen nicht zurück?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart soll an Lösungen zur intelligenten Steuerung von dezentralen Energiesystemen geforscht werden. Dezentrale Energiesysteme umfassen dabei sowohl einzelne Gebäude und Quartiere als auch innovative Wasserstoffplattformen in Verbindung mit Windenergieanlagen auf See. Dafür sollen optimale Betriebsführungsstrategien entwickelt werden, sowohl aus der Perspektive des einzelnen dezentralen Energiesystems als auch in Hinblick auf die Integration ins Gesamtsystem.

Aufgabenprofil
In Ihrer Forschungsarbeit untersuchen Sie lokale Systeme zur integrierten Erzeugung, Speicherung und Bereitstellung von Strom-, Wärme und Wasserstoff. Hierfür entwickelt das IER aufbauend auf bestehenden Modellen Lösungen zur intelligenten Steuerung. Da diese dezentralen Lösungen anders als die bislang in der Energiewirtschaft vorherrschenden Großanlagen mit Leittechnik vollautomatisch und autonom funktionsfähig sein müssen, sollen hierfür adäquate Ansätze entwickelt werden, die selbstadaptiv eine entsprechende prädiktive Betriebsführung ermöglichen, je nach Setting einschließlich der Interaktion mit anderen Elementen in einem Smart Grid. Auf Entwicklerseite können hierfür u. a. intelligente Steuerungsalgorithmen und Prognose-Methoden unter Einsatz von Machine Learning / KI zum Einsatz kommen. Diese Ergebnisse werden im Rahmen hochaktueller Forschungsprojekte wie CampUS hoch i und H2Mare erarbeitet, welche die Fragestellungen in inter- und transdisziplinären Teams inkl. Industriebeteiligung kooperativ bearbeiten und viele Möglichkeiten zu beruflich wichtigen Qualifikationen bieten.

Die Möglichkeit zur Promotion ist explizit gegeben.

Wir freuen uns auf Bewerberinnen und Bewerber mit Begeisterung für Erneuerbare Energien, dezentrale Energiesysteme und intelligente Forecasting- und Steuerungsansätze, die über den Tellerrand hinausblicken wollen.

Sie verfügen über

Abgeschlossener Masterabschluss als M.Sc. in einer technischen Fachrichtung oder Informatik bzw. Physik an einer wissenschaftlichen Hochschule oder gleichwertig
Erste Erfahrungen mit anspruchsvollen mathematischen Modellen (o. ä. Bereichen der mathematischen Modellierung) auf dem Gebiet der Energiesystemmodellierung, Prognose oder auch in anderen Fachbereichen mit anspruchsvollen Systemmodellen oder kybernetischen Modellen sind erwünscht
Ggf. vertiefte Kenntnisse im Bereich Serverarchitekturen, Netzwerkadministration und der dazugehörigen Betriebssoftware sind von Vorteil
Kenntnisse mindestens einer gängigen Programmiersprache (z. B. C++, Java, Python)
Überzeugende Kommunikation und ausgeprägtes Organisationstalent
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Selbstständiger, strukturierter, teamorientierter, pragmatischer Arbeitsstil
Erkennen von Fragestellungen und Herausforderungen und Vorantreiben geeigneter Lösungsansätze
Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit

Sie erwartet

Eine angenehme Arbeitsatmosphäre und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen und motivierten Team quer durch alle Hierarchien
Möglichkeit zur Promotion und ein breites Spektrum an zu Ihren Tätigkeitsinhalten passenden Forschungsthemen
Vergütung nach TV-L E 13 (90 % oder 100 %) befristet auf zunächst 3 Jahre (Verlängerung möglich)
Modernes und innovatives Arbeitsumfeld

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Ihre vollständige Bewerbung in deutscher Sprache richten Sie bitte unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und der Kennziffer: EI 04-22 umgehend per E-Mail (eine PDF-Datei) an:

Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) - Bewerbungen
z. Hd. Herrn Prof. Dr.-Ing. Kai Hufendiek
Heßbrühlstraße 49a
D-70565 Stuttgart

oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an: bewerbung@ier.uni-stuttgart.de

Weitere Informationen unter: www.ier.uni-stuttgart.de

Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO finden Sie unter: www.uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung
Uni Stuttgart - Zertifikat
Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Diese Stellenanzeige finden Sie auf der Homepage unseres Partners academics.de.