05.02.2023 | Stuttgart

Tenure-Track-Professur (W1) für Gewebestoffwechsel der Nutztiere

Unternehmen: Universität Hohenheim

im Institut für Nutztierwissenschaften erstmalig zu besetzen. Es handelt sich um eine Position der Besoldungsgruppe W1, für die Zulagen gewährt werden können.
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber (m/w/d) soll in der Forschung auf einem aktuellen Gebiet der Nutztierphysiologie (Wiederkäuer, Schwein, Geflügel) mit Schwerpunkten in der Mikroanatomie und im molekularen Stoffwechsel von Geweben arbeiten. Die Mitarbeit in den interdisziplinären Forschungsschwerpunkten der Universität Hohenheim sowie die Bereitschaft zu intensiven Kooperationen mit den anderen Professuren der Nutztierwissenschaften und des Forschungsnetzwerkes Hohenheim Center for Livestock Microbiome Research (HoLMiR) wird erwartet.
In der Lehre vertritt die Tenure-Track-Professur vor allem in den Masterstudiengängen Agrarbiologie und Agrarwissenschaften die fachgebietsspezifischen Inhalte mit Modulen in deutscher und englischer Sprache. Die Lehrverpflichtung beträgt vier SWS.
Die Ausstattung der Professur bietet für eine Tenure-Track-Professur attraktive Bedingungen. Die Ausschreibung richtet sich an den hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs in einer frühen Karrierephase. Voraussetzungen für eine Berufung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Veterinärmedizin, pädagogische Eignung sowie eine Promotion von herausragender Qualität.
Die Besetzung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen im Beamtenverhältnis auf Zeit befristet für sechs Jahre. Von der ausgeschriebenen Position aus kann nach sechs Jahren ohne erneute Ausschreibung und im Rahmen eines vereinfachten Berufungsverfahrens auf eine W3-Stelle berufen werden, wenn die im Qualitätssicherungskonzept der Universität Hohenheim definierten Anforderungen erfüllt sind. Weitere Informationen zur Qualitätssicherung und Evaluierung sind unter folgendem Link verfügbar: https://www.uni-hohenheim.de/berufungen-grundsaetze.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Die Universität Hohenheim strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie fordert daher Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei: Darstellung Ihrer Forschungsinteressen, Lebenslauf, Kopien von akademischen Zeugnissen und Urkunden, Publikationsliste, Liste der Drittmittelprojekte, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Übersicht über Lehrevaluationen sowie drei besonders relevante wissenschaftliche Publikationen.
Die Universität Hohenheim nimmt Ihre elektronische Bewerbung bis zum 19. Februar 2023 über das Berufungsportal (https://www.uni-hohenheim.de/berufungsportal) entgegen. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Ludwig Hölzle (ludwig.hoelzle@uni-hohenheim.de) gerne zur Verfügung.
Universität Hohenheim - Zert
www.uni-hohenheim.de

Diese Stellenanzeige finden Sie auf der Homepage unseres Partners academics.de.