Projektleitungen Prozess- undOrganisationsentwicklung (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 75.000 Patienten stationär und ca. 380.000 ambulant behandelt werden.

Zur Verstärkung des Teams für die Weiterentwicklung und Begleitung der Digitalisierung in der Medizin sucht der Zentralbereich Medizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Projektleitungen Prozess- und Organisationsentwicklung (w/m/d)

in Vollzeit. Die Stellen sind befristet, zunächst bis einschließlich 31.12.2024 und unbefristet zu besetzen.

Der Zentralbereich Medizin ist eine Stabsstelle des Klinikumsvorstands.Teamorientiert und in engster Zusammenarbeit mit dem Leitenden Ärztlichen Direktor werden hier Großprojekte zur innovativen Weiterentwicklung und kontinuierlichen Optimierung von medizinischen Strukturen und Prozessen gesteuert. Für die innovative Entwicklung und klinikübergreifenden Umsetzung der Digitalisierung in der Medizin wird innerhalb der Stabsstelle der Schwerpunktbereich "Digitale Transformation" ausgebaut und das zentrale Projektteam für Digitalisierungsprojekte erweitert.

Unser Angebot:

Es erwartet Sie ein interessantes Tätigkeitsspektrum im Kontext der Digitalisierung in der Medizin mit Schwerpunkten in den Bereichen Projekt-und Prozessmanagement in einer sehr performanten Abteilung mit Vernetzung innerhalb des gesamten Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät.
Sie sind primärer/primäre Ansprechpartner/-in der klinischen Bereiche für sämtliche Digitalisierungsthemen in der Medizin sowie zentrales Bindeglied zwischen den medizinischen Fachbereichen und der IT. Sie analysieren und bewerten klinische Prozesse, erarbeiten Verbesserungsansätze mit digitalen Innovationen und setzen die entwickelten Konzeptionen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im klinischen Alltag um.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt mit Schwerpunkten in einem oder mehrerer der folgenden Bereiche: Prozess- und Projektmanagement, Informationsmanagement im Gesundheitswesen,eHealth, Medizinische Informatik, Humanmedizin, Pflegemanagement
  • Fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten zur Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen in Gesundheitsorganisationen
  • Berufserfahrung im Projektmanagement, idealerweise in Gesundheitsorganisationen
  • Hohe Affinität zu digitalen Innovationen im Gesundheitswesen
  • Gute Auffassungsgabe, analytisches Denkvermögen und kommunikative Fähigkeiten für das Leiten von berufsgruppenübergreifenden Projektteams

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem innovativen und engagierten Team.
Wir bieten Vergütung nach TV-UK (Tarifvertrag der Uniklinika Baden-Württemberg) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Vor Aufnahme einer Tätigkeit muss gem. § 23a i. V. m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971). Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.

Ihre Bewerbung:

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen(Anschreiben,Motivationsschreiben, Lebenslauf,Zeugnisse, Referenzen etc.) in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 11558 an das:

Universitätsklinikum Tübingen
Klinikumsvorstand
Stabsstelle KV1 - Zentralbereich Medizin
Struktur-, Prozess- und Qualitätsmanagement
Herr Prof. Dr. med. Dr. oec. Martin Holderried
Hoppe-Seyler-Straße 6
72076 Tübingen
E-Mail: SL1Bewerbung@med.uni-tuebingen.de

Bewerbungsfrist: 28.11.2021

Kontakt: Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:Herrn Prof. Dr. Dr. Martin Holderried E-Mail: SL1Bewerbung@med.uni-tuebingen.de