Zentrum für Quantitative Biologie (QBiC)

Südwestdeutsches Tumorzentrum – Comprehensive Cancer Center Tübingen

In allen Phasen der Erkrankung in guten Händen

Das Südwestdeutsche Tumorzentrum - Comprehensive Cancer Center Tübingen (CCCT) ist eine Einrichtung des Universitätsklinikums Tübingen.
Das CCCT wird seit 2007 von der Deutschen Krebshilfe als onkologisches Spitzenzentrum gefördert, ist seit 2009 von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifiziert und seit 2010 Partner im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung.
Die tragenden Säulen des CCC Tübingen für die Krankenversorgung sind seine zehn interdisziplinären tumorspezifischen Zentren.

Diese werden in der Betreuung von Tumorpatienten ergänzt und unterstützt durch:

Psychoonkologischer Dienst für stationäre Patienten Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstelle Klinisches Krebsregister Ambulante und stationäre Palliativversorgung

Ausgewiesene Expertise und modernste Technik in den Schnittstellenfächern wie Pathologie (mit zentraler Tumorgewebebank), bildgebende und interventionelle Radiologie, Radioonkologie mit Hochpräzisionsbestrahlung sowie Nuklearmedizin unterstützen die Arbeit der onkologischen Kliniken.

Kategorie

Institute

Aktivität Bildung, Forschung, Gesundheit, Medizin, Onkologie

Management

Andrea Seckinger (Geschäftsführerin)

Prof. Dr. med. Daniel Zips (Direktor)
Prof. Dr. med. Nisar Malek (Stv. Direktor)

Gründungsjahr

1981

Zertifikate

OnkoZert, KTQ, DKH u. a.