Meldefrist 30.04.2019 | Ausschreibung

Württembergischer Krebspreis 2019

Seit dem Jahr 2009 lobt die Stiftung jährlich den Württembergischen Krebspreis als Projektpreis und/oder als Nachwuchspreis aus. Mit dem Preis sollen junge, begabte Mediziner/ innen, die auf dem Gebiet der Krebsforschung tätig und gebürtige Württemberger sind, bzw. ihre Forschung in Württemberg durchführen, gefördert werden.

Die Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer – Stiftung (kurz Dres. Bayer-Stiftung) ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Ravensburg. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung.

Die Stiftung wurde am 23.06.2006 gegründet. Das Stiftungsvermögen besteht aus den von dem verstorbenen Herrn Dr. Carl Manfred Bayer testamentarisch zugewendeten Vermögenswerten. Sie trägt den Namen des verstorbenen Stifters sowie den Namen seines Vaters, Herrn Dr. Carl Maximilian Bayer. Beide waren aufeinander folgend insgesamt mehr als sechzig Jahre in der Nähe von Ravensburg als niedergelassene Landärzte tätig. Sie zeichneten sich durch fachliche Kompetenz und hohe Sensibilität für die Probleme ihrer Patienten und deren Angehörigen aus. Dr. Carl Manfred Bayer studierte Medizin an der Universität Tübingen.

Seit dem Jahr 2009 lobt die Stiftung jährlich den Württembergischen Krebspreis als Projektpreis und/oder als Nachwuchspreis aus. Mit dem Preis sollen junge, begabte Mediziner/ innen, die auf dem Gebiet der Krebsforschung tätig und gebürtige Württemberger sind, bzw. ihre Forschung in Württemberg durchführen, gefördert werden.

Die Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer – Stiftung fördert Mediziner/innen bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres, die auf dem Gebiet der Krebsforschung tätig sind und diese Forschung in Württemberg durchführen beziehungsweise gebürtige Württemberger sind. Bitte beachten Sie: Die Ausschreibung bezieht sich gemäß dem Stifterwillen ausschließlich auf Württemberg und nicht auf das heutige Bundesland Baden-Württemberg.

 

Die Stiftung schreibt 2019 folgende Förderung aus:

 

Württembergischer Krebspreis 2019
Auszeichnung für exzellente wissenschaftliche Leistungen. Preisgeld zur Förderung eines dargelegten wissenschaftlichen Projektes.

 

Württembergischer Krebspreis – Nachwuchsförderung 2019
Unterstützung einer präklinischen bzw. klinischen Forschungstätigkeit für junge Mediziner/innen, die bereits eine wissenschaftliche Tätigkeit aufweisen können.

Insgesamt werden Preisgelder von bis zu 50.000 Euro vergeben, die sich auf Haupt- und Nachwuchspreis verteilen. Bitte bewerben Sie sich mit einem Lebenslauf und einer vollständigen Publikationsliste unter Angabe der Impactpunkte.

Bewerbung für den Württembergischen Krebspreis: Bitte reichen Sie eine detaillierte Beschreibung Ihres Forschungsvorhabens unter Darlegung der geplanten Verwendung des Preisgeldes (max. 10 Seiten) ein.

Bewerbung für den Württembergischen Krebspreis-Nachwuchsförderung: Bitte legen Sie dar, wie Sie das Preisgeld einsetzen werden.

Weitere Informationen

Einreichfrist 30.04.2019

Alle Dokumente sind 5-fach ausgedruckt und in elektronischer Version als PDF-Dokument auf CD spätestens bis zum 30. April 2019 einzureichen an:

Prof. Dr. Claus D. Claussen, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes
Zentrum für Medizinische Forschung ZMF
Waldhörnlestraße 22,
72072 Tübingen
oder per E-Mail an: kontakt@dres-bayer-stiftung.de.

Weiter Informationen unter: www.dres-bayer-stiftung.de