Meldefrist 30.06.2021 | Ausschreibung

Richtlinie zur Förderung der Nutzung und des Baus von Demonstrationsanlagen für die industrielle Bioökonomie

Mit einer neuen Förderrichtlinie unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Nutzung und den Bau von Demonstrationsanlagen für die industrielle Bioökonomie. Ziel ist es, den Transfer bioökonomischer Produkte und Verfahren in die industrielle Praxis zu unterstützen.

Im Rahmen der neuen Richtlinie geförderte Projekte sollen demonstrieren, dass Produkte und Prozesse, die im Labormaßstab entwickelt wurden, auch in der industriellen Praxis bestehen und skalierbar sind. Gefördert werden zwei Module:

Modul A richtet sich an Start-ups und KMU sowie mittelständische Unternehmen mit bis zu 1.000 Beschäftigten und in Ausnahmefällen auch Großunternehmen. Gefördert wird die Nutzung existierender öffentlicher oder privater Multi-Purpose-Anlagen in Deutschland sowie in Europa zur Erprobung und Weiterentwicklung eigener Verfahren der industriellen Bioökonomie.

Modul B richtet sich an gewerbliche Unternehmen jeder Größe. Gefördert werden sollen vorbereitende Tätigkeiten sowie Durchführbarkeitsstudien zum Errichten von Single-Use-Demonstrationsanlagen. Ein strategisches Ziel ist es dabei, den Aufbau von Leuchtturmprojekten im Bereich der industriellen Bioökonomie zu unterstützen und insbesondere mit konkreten Planungsunterlagen und Konzepten die Entscheidungsgrundlage für die Investition in eine bioökonomische Demonstrationsanlage zu schaffen.

Themen und Termine der zwei Ausschreibungsrunden

In der ersten Ausschreibungsrunde wird das Fördermodul ANutzung existierender Multipurpose-Demonstrationsanlagen in Deutschland und Europa zur Erprobung und Weiterentwicklung eigener Verfahren der industriellen Bioökonomie“ adressiert. Die erste Ausschreibungsrunde startet am 25. Januar 2021. Die Frist zur Teilnahme an dieser Ausschreibungsrunde ist der 1. März 2021. Die Vorlagefrist gilt als Ausschlussfrist. Verspätet eingegangene Skizzen können für diese Ausschreibungsrunde nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Skizzeneinreichung der zweiten Ausschreibungsrunde in den Fördermodulen A und B startet am 26.05.2021 und wird dann bis zum 30. Juni 2021 möglich sein. Im Modul B werden vorbereitende Tätigkeiten, Durchführbarkeitsstudien zum Errichten von unternehmenseigenen Single-Use-Demonstrationsanlagen und zusätzlich die Durchführung von Markteinführungen gefördert.

Antragstellung

Das Antragsverfahren ist zweistufig. Das Verfahren beginnt in der ersten Stufe mit der elektronischen Skizzenvorlage über die vom Projektträger bereitgestellte Plattform positron:s. Wird eine Skizze als förderfähig bewertet, erfolgt unter der Voraussetzung ausreichender Haushaltsmittel, eine Empfehlung zur Antragstellung. Mit Eingang der vollständigen Antragsunterlagen über das elektronische Formularsystem easy-Online des Bundes setzt sich das Antragsverfahren in der zweiten Stufe fort und endet in der Regel mit einer Bewilligung oder Ablehnung der förmlichen Anträge durch das BMWi. Für die Vollantragstellung wird die Verwendung einer elektronischen Signatur empfohlen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Förderprogramm industrielle Bioökonomie

Bekanntmachung des BMWi: Richtlinie zu Förderprogramm Industrielle Bioökonomie

Kontakt:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Projektträger Industrielle Bioökonomie
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 – 3100 78-314, +49 (0) 30 – 3100 78 102
E-Mail: Industrielle-Biooekonomie@vdivde-it.de

Einreichung von Skizzen über Positron: www.vdivde-it.de

Fragen und Antworten:

Fragen und Antworten zur Richtlinie: Förderung der Nutzung und des Baus von Demonstrationsanlagen für die industrielle Bioökonomie