Einreichungsfrist 31.03.2022 | Gefördert durch BioRegio STERN/Interreg NWE

Förderung zum Kennenlernen und einer möglichen Einführung der Blockchain-Technologie für KMUs im Rahmen des kostenlosen Blockstart KMU-Trainingsprogramm

Das Interreg NWE Projekt Blockstart fördert kleine und mittlere Unternehmen aus dem Gesundheits-, Logistik und Agrarlebensmittelsektor dabei, Datenschutz, Nachverfolgung und Rechnungsstellung mit Hilfe der Blockchain-Technologie sicherer und effizienter zu gestalten. Zu diesem Zweck wurde ein umfangreiches KMU-Trainingsprogramm mit verschiedenen Kursen konzipiert.

KMUs aus den drei genannten Sektoren können Gutscheine für Kurse zur Blockchain-Technologie und einer Machbarkeitsstudie (Feasibility Study), die auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens eingeht, im Wert von maximal €7500 beantragen. Ist die Machbarkeitsstudie erfolgreich, kann das KMU weitere €60 000 für die Entwicklung einer Blockchain-basierten Lösung beantragen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Kurse, die im Rahmen des Interreg NWE Blockstart-Projekts angeboten werden. Eine Übersicht aller Kursangebote finden Sie über folgenden LINK. Die Kurse umfassen die Entwicklung eines Businessplans für eine Blockchain-basierte Lösung, die Durchführung einer Machbarkeitsstudie und verschiedene Kurse zum Thema Blockchain-Technologie. Die Kurse aus dem KMU-Trainingsprogramm können bis zu einem Höchstbetrag von €7500 individuell zusammengesetzt werden.

Unternehmen, die im Rahmen des KMU-Trainingsprogramms einen soliden Businessplan und eine Machbarkeitsstudie erstellt haben, können einen weiteren Gutschein für die Entwicklung einer Blockchain basierten Lösung und eine Gebrauchstauglichkeitsstudie im Wert von maximal €60 000 beantragen.

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind Kleinstunternehmen1, kleine2 und mittlere3 Unternehmen und Startups aus dem Gesundheits-, Logistik und Agrarlebensmittelsektor mit Firmensitz in den Regionen:

Deutschland: Stuttgart und Neckar-Alb
Belgien: Wallonien und Brüssel
France: Île de France und Pas-de-Calais

Niederlande: Gelderland, Limburg und Overijssel
Vereinigtes Königreich: South East England

1Kleinstunternehmen sind Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten und einem Jahresumsatz bzw. einer Jahresbilanzsumme von höchstens 2 Mio. EUR.

2Kleine Unternehmen sind Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einem Jahresumsatz bzw. einer Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. EUR.

3Mittlere Unternehmen sind Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR bzw. einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR

Bewerbungsverfahren

Die Kurs-Gutscheine können bis zum 31. März 2022 beantragt werden. Für die Beantragung der Kurs-Gutscheine füllt der Antragsteller ein kurzes Antragsformular aus, in dem der Antragsteller sich bereit erklärt,

  • Zeit für die Teilnahme an Workshops/Schulungen und Reisen zu investieren
  • mit anderen Unternehmen zur Förderung der Innovation zusammenzuarbeiten
  • mit einer Organisation in einem anderen Land zusammenzuarbeiten

Außerdem wird erwartet, dass der Antragsteller kurz die Auswirkungen der Förderung auf das Unternehmen und die Erwartungen an das KMU-Trainingsprogramm beschreibt. Eine ausführliche Beschreibung der Teilnahmebedingungen und das Antragsformular sind auf der Interreg NWE Blockstart-Projekt-Website veröffentlicht.

Die Gutscheine für die Entwicklung einer Blockchain-basierten Lösung und eine Gebrauchstauglichkeitsstudie können erst beantragt werden, wenn das Unternehmen das KMU-Trainingsprogramm abgeschlossen hat. Zusätzliche Voraussetzung, neben der Erstellung eines soliden Businessplans und einer Machbarkeitsstudie, sind die Bereitschaft Zeit in die Entwicklung und Testung der Blockchain-basierten Lösung zu investieren.