Ausschreibung

Digitale Geschäftsanbahnung Tunesien 2021

Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft mit Fokus auf e-Health

Das Projekt

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert die trAIDe GmbH in Zusammenarbeit mit dem Institut des métiers de santé vom 31.05. bis 11.06.2021 eine digitale Geschäftsanbahnungsreise nach Tunesien. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme, die Bestandteil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des BMWi ist. Die Reise wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU) mit Fokus auf digitale Medizintechnik und Medi-zinprodukte (e-Health). Der Gesundheitssektor Tunesiens bietet, insbesondere im digitalen Bereich, vielfältige und attraktive Absatzchancen für deutsche Unternehmen. So sollen zum Beispiel 27,8 Mio. USD für die Modernisierung von Computersystemen in tunesischen Kliniken aufgewendet werden. Durch verstärkte Investitionen im e-Health Bereich soll vor allem auch die Gesundheitsversorgung der ländlicheren Regionen gesichert werden.

Ihre Vorteile:

• Individuelle Unterstützung beim Markteintritt
• Identifizierung von potenziellen Geschäftspartnern + individuelle Termine
• Effizienz durch Ersparnis von Zeit und damit Geld
• Umsatzgenerierung durch Markterschließung

Die Projektinhalte:

• Wir übernehmen die Terminvereinbarungen mit potenziellen Partnern nach Ihren Wünschen
• Identifikation und Erarbeitung Ihrer Bedürfnisse und Anforderungen an Geschäftspartner und Kunden im tunesischem Markt, Übersendung einer projektspezifischen Zielmarktanalyse
• Während der Geschäftsreise erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte vor ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern vorzustellen

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme berechtigt sind maximal 12 deutsche Unternehmen (vorzugsweise KMU) mit folgenden Kriterien:
• Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
• Exportfähige Produkte und/oder Dienstleistungen
• Nicht in einem Insolvenzverfahren, o.ä. befindlich
• Keine Überschreitung der De-Minimis-Regelung

Anmeldeverfahren:

Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, wobei KMU Vorrang vor Großunternehmen haben. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme an dem rein virtuellen Projekt ist aktuell um die Hälfte reduziert.

Eigenbeitrag auf Basis der Größe des Unternehmens

Eigenbeitrag (netto) Bemessungsgröße
250 € (netto) < 10 Beschäftigte und
< 2 Mio. € Umsatz pro Jahr
375 € (netto) < 500 Beschäftigte und
< 50 Mio. € Umsatz pro Jahr
500 € (netto)

≥ 500 Beschäftigte oder
≥ 50 Mio. € Umsatz pro Jahr

 

→ Zum Termin mit dem Online-Programm gelangen Sie hier

Hier finden Sie die Broschüre inklusive Anmeldeblatt

/de/node/5292

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Digitale Geschäftsanbahnung Tunesien 2021

Ansprechpartner:

trAIDe GmbH – your partner in global business
Baris Tasar (Geschäftsführer)

Hohenstaufenring 42, 50674 Köln
Tel.: +49 221 935 445 10
Fax: +49 221 935 445 56
Email: baris.tasar@traide.de
Web: www.traide.de