Einschnitte - Einblicke: Extremitäten, Bewegungsapparat

Einschnitte - Einblicke: Extremitäten, Bewegungsapparat []

Save the date - 06. Februar 2019

Die Workshopreihe „Einschnitte – Einblicke, Medizintechniker und Ärzte im Dialog“ wird am 06. Februar 2019 mit dem Thema „Extremitäten, Bewegungsapparat“ fortgesetzt. Die BioRegio STERN Management GmbH organisiert diese außergewöhnliche Veranstaltungsreihe wieder gemeinsam mit dem Interuniversitären Zentrum für Medizinische Technologien Stuttgart – Tübingen (IZST) und dem Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik e. V.

Der Workshop zum Fachgebiet „Extremitäten, Bewegungsapparat“ mit Live-OP-Übertragungen sowie praktischen Übungen im OP der Klinischen Anatomie führt fächerübergreifend verschiedene Disziplinen an einen Tisch und bietet Fachleuten aus der Medizintechnik die Gelegenheit, unbewältigte Herausforderungen zu identifizieren – und neue Lösungsideen zu entwickeln.

Relevante Fachrichtungen an einem Tisch

Am anatomischen Präparat werden von den an „Extremitäten | Bewegungsapparat“ beteiligten Fachrichtungen unter anderem Fragen zum Umgang mit Implantaten, der Visualisierung, zur individualisierten Chirurgie und zum Abgleich der präoperativen Planung mit der intraoperativen Umsetzung erläutert.

Die beteiligten Fachrichtungen:

  • Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
  • Orthopädie
  • Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie
  • Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Prof. Dr. Bernhard Hirt, Ärztlicher Direktor des Instituts für Klinische Anatomie und Zellanalytik, sowie Prof. Dr. Arnulf Stenzl, Ärztlicher Direktor der Klinik für Urologie und Direktor des IZST, moderieren die Diskussion, die vom OP der Anatomie in den Hörsaal übertragen wird.

Demonstrationen und Diskussionen

Anschließend sind die Teilnehmer in den OP der Anatomie eingeladen. Hier finden an verschiedenen Stationen Demonstrationen und Diskussionen mit Ärzten statt. Unter anderem zu den Themen Mikrochirurgie, Endoprothetik und personalisierte Prothese. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen eine für sie interessante Fragestellung aus, um dann gezielt am entsprechenden OP-Tisch in kleinen Gruppen exklusive Einblicke zu erhalten. Wer sich über das richtige Verhalten im OP informieren möchte, erhält Einblicke in das korrekte und sterile Arbeiten.

Wissensvorsprung und Wettbewerbsvorteil

Als Ergebnis des Workshops haben sich die Medizintechniker nicht nur an spannenden Diskussionen beteiligt; sie erfahren auch direkt vom Arzt den „Medical Need“ und erhalten dadurch Ideen und Ansätze zur Neu- oder Weiterentwicklung von Instrumenten und Geräten. „Einschnitte –Einblicke“ ist ein innovativer Workshop, der exklusiv Wissensvorsprung und damit Wettbewerbsvorteil schafft.

Um Anmeldung bis zum 1. Februar 2019 wird gebeten, per E-Mail an das Sekretariat des Instituts für Klinische Anatomie und Zellanalytik,

Frau Simone Braun,
simone.braun [at] uni-tuebingen.de oder
per Fax 07071- 29 50 97,
für Rückfragen Telefon 07071- 29 72 185.

Veranstaltungseckdaten

Datum:
Uhrzeit: 14:00 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: im Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik in Tübingen

Einladung „Einschnitte –Einblicke“: Extremitäten, Bewegungsapparat

Anmeldung

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an:

Frau Simone Braun,
simone.braun [at] uni-tuebingen.de oder
per Fax 07071- 29 50 97,
für Rückfragen Telefon 07071- 29 72 185.