100 Orte für Industrie 4.0

100 Orte für Industrie 4.0

Sehen Sie hinter Industrie 4.0 keine abstrakte Vision, sondern gelebte Realität?

Nutzen Sie innovative Lösungen, die den Mehrwert der digitalen Vernetzung erkennen lassen?

In einem fortlaufenden Wettbewerb sucht die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg nach herausragenden Ideen aus Wirtschaft und Wissenschaft, die das Potenzial von Industrie 4.0 voll ausschöpfen.

Die gesuchten Innovationen umfassen:

  • neue Produkte, Komponenten, Maschinen und Anlagen,
  • Software- und Vernetzungslösungen,
  • Produktions- und Organisationsprozesse sowie
  • neue Leistungsangebote für Industrie und Privatkunden.

Eine erfolgreiche Bewerbung hängt von der Marktrelevanz und dem Innovationsgrad der Lösung ab. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aus Baden-Württemberg, in erster Linie an kleine und mittlere Betriebe.

Seit 2018 werden mit dem Wettbewerb quartalsweise branchen- oder themenspezifische Akzente gesetzt, um herausragende Ideen auszuzeichnen, die bisher weniger im Vordergrund standen.

Fokus im ersten Quartal 2018 ist die Gesundheits- und Chemische Industrie

Im ersten Quartal 2018 liegt der Fokus insbesondere auf Digitalisierungslösungen aus der Gesundheitsindustrie, d.h. der Medizintechnik, der Pharmazeutischen Industrie und der Biotechnologie, sowie aus der Chemischen Industrie. Für Baden-Württemberg ist die Medizintechnik eine wichtige Leit- und Wachstumsbranche. Zudem ist die Biotechnologie ein bedeutender Innovationsmotor für Branchen wie die Pharmaindustrie oder die Medizintechnik. Nicht zuletzt belegt eine Studie des Fraunhofer IAO, dass in der Chemie- und Pharmabranche eine gute Ausgangssituation für die Digitalisierung vorliegt. Wir möchten daher im ersten Quartal 2018 vor allem Unternehmen dieser Branchen auffordern, sich mit ihren innovativen Ideen rund um das Thema Digitalisierung zu bewerben.

Was bringt Ihnen die Teilnahme?

Mit der Auszeichnung erhalten Sie die Aufmerksamkeit, die Ihre innovative Lösung verdient:

  • Ehrenurkunde und Plakette des Landes Baden-Württemberg
  • Eine breite Bühne für Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Außerdem profitieren Sie von einem wachsenden Netzwerk!

Die Bewerbungsstichtage: 31.3., 30.6., 30.9., 31.12.

Über die eingegangenen Bewerbungen entscheidet eine Expertenjury der Allianz Industrie 4.0. Sie setzt sich zusammen aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft, Industrie- und Handelskammer, Gewerkschaft und Politik.

Vier Wochen nach Bewerbungsschluss werden Sie über die Entscheidung informiert.

Meldefrist

Koordinierungsstelle Allianz Industrie 4.0

Dr. Katharina Mattes
Projektleitung
0711 22801-19
katharina.mattes [at] vdma.org

Allianz Industrie 4.0