Transnationales Netzwerk für die Personalisierte Medizin

13.12.2017 Transnationales Netzwerk für die Personalisierte Medizin

Interreg-Projekt „Codex4SMEs“ zur Entwicklung von Begleit-Diagnostika gestartet

(Stuttgart) – Die BioRegio STERN Management GmbH ist deutscher Leadpartner des neuen Interreg-Projektes Codex4SMEs. Dessen Ziel ist der Aufbau eines transnationalen Netzwerkes, das die Entwicklung von Begleit-Diagnostika entlang der gesamten Wertschöpfungskette von kleinen und mittelständischen Unter-nehmen beschleunigt. Das Projekt ist im Rahmen des Interreg-Nord-West-Europa-Programms (INTERREG NWE) mit einem Gesamtbudget von 3,13 Millionen Euro ausgestattet. „Interreg“ ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäi-schen Union, die grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Regionen und Städten unterstützt.

Begleit-Diagnostika bzw. Companion Diagnostics sind für die „Personalisierte Medizin“ unerlässlich. Sie ermöglichen, dass vor einer Therapie Tests zur Aufklärung der moleku-laren Ursachen einer Erkrankung durchgeführt werden. Jeder Patient soll dadurch indi-viduell das für ihn richtige Medikament in der richtigen Dosierung zur richtigen Zeit er-halten. Die Entwicklung von Begleit-Diagnostika ist bislang jedoch sehr zeit- und kos-tenaufwändig, daher gibt es sie aktuell nur für sehr wenige Therapien. Im Rahmen des Projekts Codex4SMEs (Companion Diagnostics expedited for small and medium-sized enterprises) wird nun ein Netzwerk von neun Partnern und zwei Subpartnern aus sieben Ländern etabliert, um Unternehmen bei der Entwicklung zu unterstützen:

  • aus Irland beteiligen sich WestBIC (EU Business and Innovation Centre for Irelands Border, Midlands and Western Region) und CÚRAM (the Science Foundation Ireland Centre for Research in Medical Devices at NUI Galway),
  • aus England die University of Leicester mit Medilink Midlands als regionalem Sub-partner,
  • aus Frankreich das Cluster Medicen Paris Region,
  • aus den Niederlanden die BOM Holding BV (Technologieförderung Brabantse Ontwik-kelings Maatschappij) und das Innovation Quarter mit einem regionalen Subpartner,
  • aus Luxemburg die Integrated BioBank of Luxembourg – IBBL und
  • aus Österreich die Biobank Graz an der Medical University of Graz.

„Die Kombination aus regionalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen, Forschungsinsti-tuten sowie Biobanken schafft ideale Voraussetzungen, um Unternehmen direkten Zu-gang zu speziellem Know-how wie beispielsweise der Validierung von Biomarkern, also Parameter biologischer Prozesse als Indikatoren für Krankheiten, zu ermöglichen,“ erklärt Projektleiterin Dr. Margot Jehle von der BioRegio STERN Management GmbH.

Das Projekt im Rahmen des Interreg-Nord-West-Europa-Programms (INTERREG NWE) hat ein Gesamtbudget von 3,13 Millionen Euro. Die BioRegio STERN Management GmbH ist Leadpartner; ihr stehen für die Laufzeit von drei Jahren insgesamt knapp 640.000 Euro zur Verfügung von denen 60 Prozent gefördert werden. Das Kick-off-Meeting aller Partner findet am 29. und 30. Januar 2018 in Stuttgart statt.

Dr. Margot Jehle ist Projektleiterin des Interreg-Projekts Codex4SMEs. © BioRegio STERN Management GmbH/Körner

Dr. Margot Jehle ist Projektleiterin des Interreg-Projekts Codex4SMEs. © BioRegio STERN Management GmbH/Körner

Weitere Informationen zum Kick-off Meeting unter:
Kick-off Meeting - Codex4SMEs