Spot on Innovation! EY präsentiert den Biotech-Report 2017 in der BioRegion STERN

27.04.2017 Spot on Innovation! EY präsentiert den Biotech-Report 2017 in der BioRegion STERN

Auf Einladung der BioRegio STERN Management GmbH und der LBBW Venture Capital GmbH sowie in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik e.V. präsentierte die internationale Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (vormals Ernst & Young) am 26. April 2017 in den Räumen der Tübinger CeGaT GmbH den neuen Biotechnologie-Report 2017.

Unter dem Titel „Spot on Innovation! Best Practice beleuchten: Von der Idee zum Markt“ liefert der Bericht die neuesten Zahlen, Fakten und Analysen zur deutschen Biotechnologie im weltweiten Wettbewerb. Studienautor Dr. Siegfried Bialojan, Executive Director Life Science Center Mannheim bei EY, stellte den Report persönlich den zahlreichen Unternehmern und Investoren aus der BioRegion STERN vor, die seinem Vortrag aufmerksam folgten, um sich über die aktuelle Situation der Branche zu informieren.

Der Report bescheinigte der deutschen Biotech-Branche neben einem erfreulichen Wachstum erneut das Interesse internationaler Investoren am Biotech-Standort Deutschland. Im Bereich der Finanzierung von Innovationen gab es 2016 eine eindeutig positive Entwicklung: War es 2015 mit CureVac AG aus Tübingen vor allem ein Unternehmen, das mit 167 Millionen den mit Abstand größten Anteil der 236 Millionen Euro umfassenden Investitionen von Risikokapitalgebern bekam, so verteilten sich 2016 rund 213 Millionen Euro einigermaßen gleichmäßig auf zehn Biotech-Firmen.

Die Zahl der Unternehmen und der Beschäftigten nahm zu. Insbesondere der Mitarbeiterzuwachs um 14 Prozent auf knapp 25.000 Beschäftigte belegt die positive Stimmung in der Branche. Die Zahl der Unternehmen legte um fünf Prozent auf 623 Betriebe zu. Mit vorsichtigem Optimismus kann die Entwicklung als weiterer Schritte zu einem nachhaltigen Aufschwung der Biotech-Branche in Deutschland bewertet werden.

Doch nicht nur die Zahlen des Reports sorgten beim fachkundigen Publikum für gute Stimmung. Die Zuhörer folgten auch diesen Vorträgen zu aktuellen Projekten der BioRegio STERN Management GmbH bzw. von Unternehmen aus der Region mit großem Interesse:

  • Dr. Margot Jehle, Projektmanagerin der BioRegio STERN Management GmbH, präsentierte das neue EU-Projekt „Boost4Health“.
  • Dr. Dirk Biskup, Geschäftsführer der CeMeT GmbH aus Tübingen, stellte das „Tübiom“ – die weltweit größte Mikrobiomstudie vor.
  • Prof. Dr. François Paquet-Durand und Barbara Brunnhuber berichteten von ihrem Tübinger Start-up Mireca GmbH, das neue Medikamente zur Therapie seltener Netzhauterkrankungen entwickelt.
Die Redner bei der Präsentation des Biotechnologiereports 2017 in Tübingen. Foto: Michael Latz/ BioRegio STERN

Die Redner bei der Präsentation des Biotechnologiereports 2017 in Tübingen. Foto: Michael Latz/ BioRegio STERN