Aktuelles

Titel Inhalt Datum
Bakteriophagen Wissenschaftler gründen Netzwerk für Forschung und Anwendung Sie gelten als mögliche Alternative zu Antibiotika: Bakteriophagen genannte Viren, die in Bakterien eindringen und die Erreger abtöten. 16.10.2017
Vorstellung des EY-Medizintechnikreports 2017 in Hechingen Bereits zum zehnten Mal präsentierte die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY (Ernst & Young) ihren Medizintechnik-Report, der jährlich über die aktuelle Situation der Medizintechnik-Branche informiert. 12.10.2017
JOTEC wird Teil des international anerkannten Unternehmens CryoLife Am 10. 11.10.2017
Antibiotika-Alternative: Forscher fordern klare Regeln für Einsatz von Bakteriophagen Multiresistente Keime, Lebensmittelskandale, Tierseuchen: Eine Lösung für diese und andere Probleme könnten Bakteriophagen darstellen. 10.10.2017
Ebola-Impfstoff auch bei Kindern einsetzbar Ein internationales Wissenschaftlerteam hat erfolgreich einen Impfstoff gegen Ebola-Viren getestet: Die Mediziner ermittelten die Dosis, die einen wirksamen Schutz gegen Ebola-Viren bieten könnte u 09.10.2017
Präziserer Blick auf die Entstehung von Krankheiten Der Forschungsgruppe von Prof. 05.10.2017
Immatics Receives $58 Million in Financing to Develop T-Cell Receptor Based Immunotherapies The Series E funding was supported by existing investors including dievini Hopp Biotech holding, Wellington Partners, AT Impf GmbH and others. 04.10.2017
Bakteriophagen: 1. Bakteriophagen-Symposium soll Antibiotika-Alternativen stärken Bakteriophagen als Alternative zu Antibiotika: Dabei handelt es sich um Viren, die in Bakterien eindringen und diese abtöten. 04.10.2017
500.000 Euro Förderzuschlag: Uni Hohenheim macht Studierende und Forscher fit für China Über 5.000 deutsche Unternehmen sind laut Auswärtigem Amt aktuell in China vertreten, immerhin 900 chinesische Firmen in Deutschland. 04.10.2017
Atriva erreicht Entwicklungsziel und erhält weitere Mittel, um sein Grippetherapeutikum in die klinische Phase zu bringen Neue Wege in der antiviralen Therapie: Atriva Therapeutics GmbH erhält zweite Tranche der Seed-Finanzierung von insgesamt 3 Mio. 04.10.2017

Seiten